Faszien-Workshop

Es war wieder soweit, am 06.12.2015 startete ein weiterer FaszienWorkshop in Schwabach  beim TV 48. Bereits um 09:30 Uhr begann ich in Ruhe alles vorzubereiten, damit wir um 10 Uhr pünktlich beginnen konnten. 25 Teilnehmer hatten sich angemeldet und 4 Nachmeldungen kamen erfreulicherweise noch dazu. Somit entstand eine tolle Gruppe von 29 Teilnehmern in meinem Kurs.

In erster Linie geht es im Faszientraining darum, den Teilnehmern theoretisch und praktisch zu erklären, warum das Training so sinnvoll ist. Begonnen mit der schnelleren Regenerationszeit, einer höheren Leistungsfähigkeit, verbesserten Bewegungsabläufen, bis hin zur gesteigerten  Koordination. Unser Bindegewebe wiegt zwischen 18-23 kg und beträgt somit 1/3 unseres Körpergewichts. Es versorgt unsere Zellen und somit auch unsere Organe mit Nahrung und nach 1 Jahr ist das komplette Fasziengewebe einmal runderneuert. Daß unser Fasziengewebe unsere Muskulatur stützt und vor Verletzungen bewahrt wurde ganz nebenbei erwähnt, damit alle Teilnehmer ein grobes Bild darüber bekommen, was unser Ziel nach dem Workshop ist.

Nach einer kurzen theoretischen Einführung begannen wir uns körperlich  erst einmal zu bewegen. Unsere Gelenke zu mobilisieren, alle Muskel –  Sehnenbänderansätze zu aktivieren, damit ein anschließendes abrollen aller Regionen erleichtert wird.

Zu allererst rollten wir mit Tennisbällen unsere Fußsohlen ab, damit eine Grundlockerung auf unseren Organismus stattfinden konnte. Anschließend wurde das ganze mit einem Golfball intensiviert, da der Belastungspunkt schon deutlich tiefer in die Strukturen des Fußes eintauchen kann. Die Füße sind absolut wichtig in ihrer Beachtung, denn ohne sie können wir uns nicht vorwärts bewegen.  Über die Unterschenkel, Oberschenkel -innen, -außenseiten ging es weiter nach oben, damit  die große Faszienrolle zum Einsatz kommen kann, um die Muskulatur zu lockern und geschmeidig zu bekommen. Weiter über den Rücken nach oben, Richtung Arme, wurden auch diese komplett abgerollt und in ihrem Faszienbefinden gelockert.

Zu guter Letzt wanderten wir weiter Richtung Rücken und Nacken, der leider im Winter durch die Kälte oft zu Verspannungen neigt. Eine ausführliche Entspannung durfte nicht fehlen, damit nicht nur der Körper, sondern auch der Kopf  frei werden konnte.

Faszien: einerseits ein Trend, der in der Presse auch mal falsch eingeordnet wird. Andererseits ist der gesamte Komplex um Faszien wichtig für Dein Training. Frag mich, ich berate gerne.

Eure

Nicole

Von | 2016-04-27T11:29:26+00:00 Dezember 6th, 2015|Faszien, Veranstaltung|0 Kommentare

Über den Autor:

Hinterlassen Sie einen Kommentar